Skip to content

Rimowa Köln: Umsatzsprung und Vergrößerung

2011 November 29

Der Kofferhersteller Rimowa aus Köln erwartet für das Jahr 2011 wieder ein enormes Wachstum. Im Jahr 2010 konnte der Umsatz um 40 Prozent gesteigert werden und in diesem Jahr wird von Dieter Morszeck eine Steigerung von ca. 45 Prozent erwartet: “Das laufende Jahr 2011 ist absolut gigantisch!” so Morszeck. Rund 145 Millionen Euro Umsatz wird Rimowa dieses Jahr erwirtschaften – zum Vergleich: 2009 waren es noch 86 Millionen.

Im aktuellen Jahr wird das Unternehmen mehr als 750000 Koffer produzieren (2009: ca. 400000). Um der steigenden Nachfrage nach den Rillenkoffern nachkommen zu können werden die bestehenden Produktionsstandorte erweitert. In am Standort Pelhřimov in Tschechien ist ein neues Werk für die Polycarbonat Koffer-Produktion im Bau. Das Werk Cambridge in Kanada soll im kommenden Jahr nicht das einzige in Kanada bleiben. Ob hier ein neuer Standort folgt oder der bestehende vergrößert wird…?
In Köln jedenfalls erfolgt der Ausbau unweit der Mathias-Brüggen-Straße auf dem ehemaligen Gelände der BAT Regionaldirektion. Dieses Objekt mit 5100qm Grundstück, 2500qm Hallen- und 650qm Bürofläche hat Rimowa schon erworben.

Rimowa ist Flagship-Stores in Köln, Los Angeles, Mailand, Prag, Tokio und Taipeh vertreten und verkauft weltweit in mehr als 65 Länder. Aufgrund der aktuellen hohen Auftragslage sind die Lieferzeiten bereits länger als üblich, was wohl vorallem die Händler im Weihnachtsgeschäft schmerzlich merken: Was nicht im Lager liegt, scheint kaum pünktlich einzutreffen. Für Rimowa sind dies natürlich gute Nachrichten, so freut sich Dieter Morszeck schon: „Das Jahr 2012 steht schon vor der Tür und wir haben noch sehr viel vor!“

Update (10.04.2012): Die Grundsteine für das 77.000qm Werk in Kanada (Vondrau Drive) sind gelegt. Die Fabrik soll im Februar 2013 fertiggestellt sein und ein Teil der Produktion aus dem Werk Maple Grove Road wird verlagert. Rimowa plant mit über 130 Mitarbeitern in der neuen Fabrik Koffer zu produzieren.

6 Responses leave one →
  1. Lydia Reichling-Bijlsma permalink
    März 7, 2012

    Sehr geehrte Damen und Herren!
    Da ich keine andere Kontaktmöglichkeit auf Ihrer Seite gefunden habe, hoffe ich auf dieser Kommentarseite eine Frage stellen zu dürfen.
    Mein schon einige Jahre alter silbergrauer RIMOWA Koffer (72x45x27) hat einen Defekt. Der Griff oben auf dem Koffer ist voriges Jahr aus einer Halterung herausgegangen. Da wir ihn nicht reparieren konnten, haben wir ihn komplett entfernt. Da er nun nicht mehr schön aussieht, würde ich ihn sehr gerne reparieren lassen. Geht das? Wir wohnen im Norden Kölns, um genau zu sein in Zons und würden den Koffer persönlich vorbeibringen. Danke für Ihre Mühe l. Reichling-Bijlsma

  2. März 12, 2012

    Hallo,
    dies ist keine offizielle Webseite von Rimowa, deshalb kann ich Euch nur den Tipp geben: Bei Rimowa direkt anrufen 0221 956417-0 oder gleich zur Rimowa Werkstatt in den Matthias-Brügggen-Straße fahren.

    Viel Spaß mit dem dann repariertem Koffer!

  3. Asienreisender permalink
    April 3, 2012

    Ein ziemlich enttäuschter Romowa-Nutzer.
    Hier mal ein paar andere Erfahrungen, entgegen der permanenten Lobhudelei zur den angebl. unverwüstbaren Rimowas. Bis jetzt habe ich jedes Jahr einmal einen Rimowa reparieren lassen müssen, weil er genau das nicht aushält, wozu ein Koffer da ist: den Inhalt schützen. Nach meiner alljährlichen Fern-Reise mit ca. 10 Starts und Landungen, ist der Koffer reif zur Reparatur.
    Vor ca. 8 Jahren fing ich dieses Reisen an. Meine Frau war stolze Besitzerin eines älteren Alu-Modells. Nach jeder Reise war der Rahemn so verzogen, dass eine Reparatur anstand. Das ging so lange, bis das Ding nicht mehr zu retten war.
    Neuer Koffer fürs Frauchen: Salsa 102L – gleiches Spiel – von wegen unkaputtbar. Ich habe jetzt im 3. Jahr schon Beulen (die nicht von alleine raus kamen) und sogar Risse gehabt. Ich verreise als normaler Tourist in Lienenflugzeugen. Mein Vergleich: über den gleichen Zeitraum begleitete mich parallel ein alter, unschicker „American Tourister“ – was soll ich sagen: der hat bisher alles weg gesteckt. Also bleibt mir fort mit Rimowa…. für nur schick ein bisschen viel Geld.

  4. April 8, 2012

    Asienreisender, ich weiß ja nicht was Du mit Deinen Koffern anstellst, ich reise (fliege recht viel) nun schon knapp 10 Jahre mit den Polycarbonatkoffern und hatte noch keine Risse. Dellen sind normal, aber die hätte man an einem Rimowa Alukoffer noch viel mehr.
    Mit einem Weich (Stoff) Koffer darf man Kunststoff natürlich nicht vergleichen – ich hatte vorher Samsonite Kunststoff Koffer und die hatten bei mir ständig Schäden. Deswegen bin ich mit Rimowa so zufrieden.

    Kann es sein, dass Ihr Eure Koffer nicht voll befüllt – also der Koffer halbleer ist? Dann hält der natürlich auch weniger Kräfte aus, als ein evtl. kleinerer Koffer der komplett voll ist. Da würde ich dann vielleicht eine Anpassung in der Koffergröße vornehmen, das Phänomen würde nämlich auch bei jedem anderen Kofferhersteller mit Kunststoff- oder Alurahmen auftreten.

    Viel Glück beim Reisen!

  5. Steffi permalink
    August 9, 2012

    Hallo, ich bin der Meinung dass der Kofferkauf in den kommenden Jahren um ein dutzend zurückgeht, da es sich immer weniger leute leisten können in den Urlaub zu fahren. Wenn die Leute nicht mehr in den Urlaub fahren, brauchen Sie auch keine neuen Koffer mehr.

    Alles Liebe Steffi

  6. Andre permalink
    April 28, 2013

    Ist schon beeindruckend, die Erfolgsstory von Rimowa. Ein bisschen wie bei Apple, auch wenn die Koffer nicht so Mainstream geworden sind wie das Iphone.

Leave a Reply

Note: You can use basic XHTML in your comments. Your email address will never be published.

Subscribe to this comment feed via RSS